Persisches Brathuhn
Foto (c) Julian Kutos für Miele Center Pellet

Brathuhn
1 Brathuhn (ca. 1,5 kg)
3 Orangen
6 frische Lorbeerblätter
2 TL Paprika edelsüß
1 EL Olivenöl
Salz
Schwarzer Pfeffer
100 ml Cointreau

300 ml Hühnerfond
3 Zweige Thymian
1 Knoblauchzehe
1 EL Honig

Beilagen
200 g Basmatireis
400 ml Wasser
Einige Safranfäden
1 Schalotte
1/2 TL Salz
1 Lorbeerblatt
1 Nelke

250 g Sauerrahm
125 g Crème fraîche
1 Prise Salz
Schwarzer Pfeffer

1 Granatapfel

Zubereitung

Für das Persische Brathuhn Backofen auf 220°C Heißluft vorheizen. In die unterste Schiene ein tiefes Blech einschieben. Hühnerfond erhitzen.

1 Orange mit einem Sparschäler schälen. Orangenschale und Lorbeerblätter unter die Hühnerhaut schieben. 1 Orange in die Bauchhöhle geben. Huhn außen und innen salzen, innen pfeffern. Olivenöl mit Paprikapulver verrühren und das Huhn damit einstreichen.

Für eine besonders schöne Form, das die Hühnerkeulen mit Garn zusammenbinden. Die Flügel und die Brust ebenfalls zusammenbinden.

Huhn mit der Brust nach oben in eine Ofenform geben. Brathuhn für 10 min braten. Danach herausnehmen, mit Cointreau und 1 Schöpfer heißem Hühnerfond (ca. 150 ml) ablöschen. Knoblauchzehe mit Schale und Thymian in die Form geben. Hitze auf 150° C reduzieren. Huhn zurück in den Ofen schieben. 1 Glas kaltes Wasser auf das tiefe Blech gießen, Ofentür sofort schließen.

Huhn für ca. 60 min weiterschmoren. Dazwischen das Huhn öfters mit Flüssigkeit übergießen. Nach Bedarf Wasser auf das untere Blech nachgießen.

Backofen auf 200°C Heißluft aufheizen. Ofentür öffnen und Dampf herauslassen. Blech mit Wasser herausnehmen. Huhn mit restlichem Fond übergießen. Saft von 1 Orange darübergießen. Mit Honig einstreichen. Das Huhn für weitere 10 bis 15 min braten, bis die Oberseite gut gebräunt ist und knusprig ist.

Das Huhn zum Schluss pfeffern. Mit einer Geflügelschere oder einem Messer tranchieren. Orange aus der Bauchhöhle entfernen.

Bratensaft aus der Ofenform abschöpfen, abschmecken und nachwürzen, mit etwas Cointreau verfeinern.

Beilagen

Reis unter fließendem Wasser waschen. Nelke in die Schalotte stecken. Reis mit Safran, Salz, Lorbeer, Schalotte und Nelke in einen Topf geben. 400 ml Wasser dazugeben und zum Kochen bringen. Zudecken, Hitze reduzieren und 15 min köcheln lassen. Vor dem Servieren Schalotte, Nelke und Lorbeerblatt entfernen.

Sauerrahm und Crème fraîche cremig rühren, salzen und pfeffern.

Granatapfel entkernen. ( -> Anleitung zum Entkernen )

Servieren

Das Persische Brathuhn mit Reis, Bratensaft, Granatapfelkernen und Sauerrahm-Crème servieren.

Tipps

1 kg Huhn benötigt zirka 1 Stunde im Backofen. Garzeit an das Gewicht anpassen.

Reis gelingt besonders gut im Dampfgarer. Reis für 20 min bei 100°C garen.

Moderne Backöfen mit Dampffunktion benötigen kein eingeschobenes Blech mit Wasser.

Kombigarer: 150°C mit 60% Feuchte
Backofen mit Dampffunktion: 150°C, 3 Dampfstöße

Orange schälen
Orange schälen
Huhn füllen
Huhn füllen
Mit Orangenschale füllen
Mit Orangenschale füllen
Mit Paprika bestreichen
Mit Paprika bestreichen
Keulen binden
Keulen binden
Flügel binden
Flügel binden
In den Ofen schieben
In den Ofen schieben
Mit Flüssigkeit ablöschen
Mit Flüssigkeit ablöschen
Brathuhn fertig
Brathuhn fertig
Safran Reis
Safran Reis im Dampfgarer
Schnur zerschneiden
Schnur zerschneiden
Huhn tranchieren
Huhn tranchieren

Danke an Miele Center Pellet, dass ich bei euch kochen durfte.