Werbung. 

Bauernbrot | Foto (c) Julian Kutos
Bauernbrot | Foto (c) Julian Kutos

Zutaten für 2 kg Brot

(2 Laibe á 1 kg, 4 Laibe á 500 g)

10 g frische Hefe
650 g Wasser
250 g flüssiger Sauerteig (zum Rezept >>)
800 g Roggenmehl R960
200 g Roggen Vollkornmehl
25 g Salz

100 g Walnüsse
2 EL Brotgewürz

Zubereitung Bauernbrot

Die Walnüsse grob hacken. Alle Zutaten miteinander verrühren und 8 Minuten langsam auf Stufe 1 kneten. Danach 2 min auf Stufe 2 kneten.

2 Stunden zugedeckt ruhen lassen. Besonders gut wird das Brot wenn der Teig Übernacht zugedeckt im Kühlschrank reift.

Teig in 2 oder 4 Stücke teilen. Die Teilstücke zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen.

Den Teig mehrmals über einander falten. Zu Brot formen, mit den Hund wie einen Ball rund schleifen.

30 bis 45 Minuten zugedeckt bei Raumtemperatur garen lassen. Besonders schön gelingt es im Garkörbchen oder Simperl.

Backofen auf 250°C Ober/Unterhitze vorheizen.

BACKEN

Das Brot kann am Backblech, auf einem Pizzastein (vorheizen), in der Kastenform oder in einem gusseisernen Topf (vorheizen) gebacken werden.

Das Brot bemehlen und mit einem scharfen Zackenmesser einschneiden.

Brot in den Ofen schieben. Nach 15 min auf 235°C reduzieren. Die Brote für weitere 30 bis 40 min backen.

Das Brot ist fertig, wenn sich beim Klopfen auf der Unterseite hohl anhört.

Nach dem Backen gut auskühlen lassen.

DAMPF BACKEN

Brot gelingt am Besten mit Dampf. Zum Dampfbacken benötigt man einen eigenen Backofen mit Dampffunktion.

Alternativ ein Backblech auf der untersten Schiene mit aufheizen. Beim Einschieben in den Ofen 100 ml kaltes Wasser auf das Blech leeren, Ofen sofort schließen. Backblech nach 15 min herausnehmen.