Julian Pfanne
Julian Pfanne

„Von Großmutters Küche und von Roher Revolution“

In frühester Kindheit wurde ich durch die Kochkunst meiner Großmutter geprägt, die mir die Liebe zu Geschmack und Genuss mit ihrer Steirischen Küche beigebracht hat. Während meines Marketing Studiums entdeckte ich das Neuland der RAW Cuisine.

Dieser bahnbrechende Lifestyle fesselte mich so und führte mich bis nach Kalifornien, wo ich die Ausbildung zum Gourmet RAW Food Chef im „Living Light Institute of Culinary Arts“ erfolgreich absolvierte.

Mein großes Ziel ist es die Berührungsängste zur pflanzlichen Ernährung abzubauen und zu überwinden. Kalifornien ist dafür ein gutes Beispiel, wo der Trend zur RAW Haute Cuisine in allen Kreisen angekommen ist.

Diese Entwicklung setzt sich jetzt verstärkt in Europa durch und ich bin sehr stolz Teil dieser kulinarischen Revolution zu sein.

Im April 2015 brachte mich mein Aufenthalt in Paris zu neuen kulinarischen Höhen. Ein Land wie kein anderes, welches sich dem Genuss, exzellenter Küche und herausragenden Zutaten in jeder einzelnen Region widmet. Ich erfüllte mir einen lang ersehnten Traum, ich erlernte die hohe Kunst der feinen französischen Patisserie vom einem der Besten, am École de Cuisine Alain Ducasse.

Im Sommer 2015 ging meine kulinarische Entdeckungsreise in Paris weiter, ich erlernte moderne französische Küche ebenfalls beim Großmeister Alain Ducasse. Was Paul Bocuse anfing, führte Alain Ducasse weiter – eine Modernisierung und „Entschlackung“ der Küche. Aus schweren Saucen werden dezente „Jus“, Butter und Schlagobers werden reduziert und durch hochwertige Öle ersetzt, frische Kräuter und Fleur de Sel das höchste Maß der Dinge. Den Abschluss Ducasse Institut bildete ein Praktikum im legendären Eiffelturm Restaurant „Le Jules Verne“.

Als Teil einer exklusiven Journalisten Delegation führte uns METAXA Master Costas Raptis durch die Keller in Samos und Athen und gab Einblicke, wie das „griechische Gold“ destilliert und gemixt wird.

Auf der Suche nach dem besten Brot der Welt wurde ich in Paris bei Ferrandi fündig. Dort zeigten mir die Französischen Bäckermeister alles über Sauerteig, knusprige Baguettes und wunderschöne Brote. Süße Viennoiserie wie Croissants oder Pain au chocolat rundeten meine Backausbildung ab.  

Im Winter 2018 zog es mich in die Wärme. Ich verbrachte mehrere Wochen in Thailand und Kambodscha, und lernte an der Bangkok Thai Cooking Academy alles über Thai Curry, Frühlingsrollen, Pad Thai & Co.

Seit 5 Jahren bin ich als Food Journalist sehr erfolgreich für Falstaff tätig. Fotoshootings in Südtirol, auf der Cognac Gala „La Part des Anges“, Trüffel Suchen mit Trüffelexperte Luca Milifi in den Marken, auf den Spuren der besten Pizza in Neapel, Reise durch das Loire Tal auf den Spuren des Bib Gourmand, kulinarische Leitung des Food Zürich Auftritts sind nur einige Stationen meines Wirkens bei Falstaff.

Ab Sommer 2018 ergänzte ich mein berufliches Portfolio um die Bereiche Food Fotografie und Video. Gerüstet mit den Skills der LIK Wien, versorge ich meine Kunden mit atemberaubenden Bildern vom Brutzeln, Schnippeln und Garnieren.

Mein Kurzfilm „Fleisch – Das Leben eines Fleischsommeliers“ und meine Tätigkeit für den Würstelstand Hoher Markt wurde auf ORF3 ausgestrahlt. 

Tipps und Tricks zum Pasta machen, Pizza nach römischer Art und Tiramisu erlernte ich in Rom bei Marco Lunarossa, in einer kleinen Kochschule hinter dem Piazza Navona.

Jänner 2019 stand im Zeichen der kreolischen Küche. In Martinique und Saint Lucia vertiefte ich meine Kenntnisse über die karibische Küche, besuchte Rum Destillerien und befasste mich intensiv mit karibischen Cocktails, Street Food Shacks und Strand Küche.

Im Juni 2019 engagierten mich Karl und Rudi Obauer für sie am Lifeball 2019 die Vorspeise zum VIP Solidarity Dinner zu kochen.

Alain Ducasse Paris

RAW Cuisine in Kalifornien

Das Leben eines Fleischsommeliers

Brot Backen bei Ferrandi Paris

Bangkok Thai Cooking Academy

Auszug aus meinen Presse Reisen

Reise durch das Loire Tal

Cognac Gala „La Part de Anges“ 

Thai Küche – Eine Geschmacks Explosion 

Brot Backen auf Französisch – Teil 1 

Cambozola – Der Käse für Genießer 

Meeresbrise, Muskateller & Metaxa 

Fleischkunde Teil 1 

Die Marken – Das unbekannte Trüffelparadies