Bruschetta schmeckt nicht nur mit Tomaten, sondern auch süß ausgezeichnet!

Mein knuspriges selbst gebackenes Brot mit dem neuen cremigen Haselnussaufstrich Crème Noisette von Lindt ist nicht zur zum Frühstück empfehlenswert. Mit Butter und gerösteten Haselnüssen ist eine süße Sünde, die man sich gerne gönnt.

Süße Bruschetta, Julian Kutos
Süße Bruschetta, Julian Kutos

ZUTATEN VORTEIG

125 g Weizenmehl T700
125 ml Wasser
3 g Germ 

ZUTATEN LANDBROT (für 2 Brote)

800 g Weizenmehl T700
200 g Roggenmehl T960
650 ml Wasser
250 g Vorteig oder Pariser Sauerteig
25 g grobes Meersalz
5 g frischer Germ

ZUM SERVIEREN

Butter
100 g Haselnüsse
Lindt Crème Noisette

ZUBEREITUNG VORTEIG

Alle Zutaten miteinander verkneten, danach zudecken.
3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen, danach für mind. 8 Stunden in den Kühlschrank geben.

ZUBEREITUNG LANDBROT

Alle Zutaten miteinander verrühren und 10 Minuten langsam kneten.

Teig zugedeckt mind. 3 Stunden aufgehen lassen.
Backofen auf 250°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Teig in 2 Stücke teilen, zu einem Laib formen und mind. 30 min zugedeckt aufgehen lassen.

Die Brote für zirka 1 Stunde backen. Nach 20 min die Hitze auf 240°C reduzieren.

Für besonders schöne Backergebnisse einen gusseisernen Topf verwenden.

Das Brot auskühlen lassen.

SERVIEREN
Haselnüsse grob hacken. In einer Pfanne ohne Öl rösten.

Brot mit Butter und Crème Noisette bestreichen, mit Haselnüssen bestreuen.

TIPPS
Der Vorteig ist eine Art „schneller“ Sauerteig, der innerhalb von wenigen Stunden einsatzbereit ist.

Noch aromatischer schmeckt das Brot mit einem klassischen Sauerteig.