## Werbung. Dieser Artikel enthält Produktplatzierungen. 

Der Kärntner Reindling macht nicht nur zu Ostern eine gute Figur. Ein lockerer Germteig, gefüllt mit Nüssen, Zimt und Rum getränkten Rosinen, wer kann ihm widerstehen?

Den Namen Reindling erhält diese Speise vom „Reindl“, einer Metallform oder einem Topf in dem der Reindling gebacken wird.

Der echte Kärntner Reindling ist immer doppelt gerollt. Einmal zu einem Strudel gerollt, danach eingerollt zu einer Schnecke.

Kenwood Backstube: Kaerntner Reindling

Kaerntner Reindling gelingt ganz einfach. Zum Rezept:https://www.juliankutos.com/rezept-kaerntner-reindling/

Gepostet von Julian Kutos am Freitag, 3. April 2020

Zutaten für Reindling | Foto (c) Julian Kutos
Zutaten für Reindling | Foto (c) Julian Kutos

Zutaten für 1 Kärntner Reindling á 22 cm oder 2 Reindling á 16 cm

Zutaten Germteig

125 ml Vollmilch
20 g Germ

1 EL Stroh 60
1/2 TL Salz
40 g Zucker
2 Eidotter
250 g Weizenmehl Type 480

40 g Butter

Butter zum Einfetten
Zucker zum Bestreuen

Zutaten Nussfüllung

125 g Rosinen
3 EL Stroh 60

500 Gramm Walnüsse
125 Gramm zerlassene Butter

100 g Kristallzucker
2 EL Zimt
1 Pkg. Vanillezucker

Zutaten Glasur

1 Ei
1 EL Vollmilch

Zum Reindl Einfetten

Butter
Zucker

Zubereitung Kärntner Reindling

Milch und Germ in die Rührschüssel geben, bei 30°C für 5 min erwärmen.

Knethaken einsetzen, Salz, Zucker, Eidotter und Mehl in die Schüssel geben und auf Stufe 1 für 8 min kneten. Butter in kleine Würfel schneiden.

Butter dazugeben und für 5 min auf Stufe 2 kneten. Der Teig soll elastisch sein und sich leicht lösen.

Rührschüssel zudecken und für mindestens 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Für einen perfekten Reindling benötigt es eine eine lange Gehzeit. Dadurch wird der Reindling besonders locker und luftig und vergrößert sich enorm.

Für die FÜLLUNG, die Butter schmelzen und Walnüsse dazugeben. Rosinen in Rum einweichen.

Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorheizen. Das Reindl (Gusseisentopf, Gugelhupf Form oder ähnliches) mit großzügig Butter einfetten, mit Zucker bestreuen.

Zucker, Vanillezucker und Zimt vermischen.

Den aufgegangen Teig 4 mm dünn rechteckig auf einem leicht bemehlten Geschirrtuch ausrollen. Den ausgerollten Teig großzügig mit Zimt-Zucker bestreuen. Walnusspaste dünn verstreichen. Rosinen darüber verteilen. Den Teig wie einen Strudel zu einer Rolle einrollen. Die Rolle wie eine Schnecke einrollen, vorsichtig in den Topf geben.

Für die GLASUR, Ei und Milch verrühren, Reindling bestreichen ohne die Topfränder zu berühren. 20 min aufgehen lassen.

Vor dem Backen nochmals glasieren. Für zirka 60 min backen, bis der Reindling sich vom Topfrand löst und goldbraun ist. Mit einer Nadel an der höchsten Stelle anstechen. Wenn die Nadel sauber herauskommt, ist der Reindling fertig.

Reindling ein paar Minuten auskühlen lassen, aus dem Topf stürzen, auskühlen lassen.

 

Schritt-für-Schritt Anleitung

Kärntner Reindling | Foto (c) Julian Kutos
Kärntner Reindling | Foto (c) Julian Kutos

Mit freundlicher Unterstützung von

Kenwood