Zutaten für 4 Portionen

800 g Hühnerfleisch (ca. 4 Brüste)
2 Birnen | 250 g
¼ Bund Koriander
Salz

6 EL Süß-Saure Sauce | 90 ml
4 gestr. EL Gochejang | 40 g
2 EL Sojasauce | 30 ml
6 cm Ingwer | 15 g
1 Knoblauchzehe
2 EL Reisessig | 30 ml
4 EL Mirin | 60 ml

Sesamöl zum Braten

Zum Servieren
Schwarzer Pfeffer
3 EL Sesam
Reis

Zubereitung

Ingwer schälen und fein reiben. Knoblauch fein hacken. Alle flüssigen Zutaten zu einer Marinade verrühren.

Hühnerfleisch in dünne Streifen schneiden. Salzen. Koriander zupfen. Birnen in hauchdünne längliche Scheiben schneiden. Fleisch, Birnen, Koriander mit Marinade vermischen, gut durchkneten. Hühnerfleisch mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Das Fleisch kann in der Pfanne oder am Grill zubereitet werden.

In einer Pfanne etwas Sesamöl erhitzen. Fleisch scharf anbraten. Am Grill eine Alutasse oder geeignete Pfanne verwenden.

Vor dem Servieren pfeffern und mit Sesam bestreuen. Mit Reis servieren.

Keinen Asia-Laden um die Ecke?

Folgende Zutaten kannst du stattdessen verwenden:

Mirin ist ein japanischer Reiswein und wird in Korea und Japan sehr häufig verwendet. Stattdessen kannst du Sherry + 1 TL Zucker verwenden.

Statt Reisessig kannst du jeden hellen Essig verwenden, wie Apfel, Weißwein, etc.

Süß-Saure Sauce kannst du sehr leicht selbst kochen. Ein Rezept dafür findest du in meinem Kochbuch Simply Veggie.

Gochejang ist eine scharfe Paste aus fermentierten Sojabohnen und Chilis. Als Alternative eignet sich Sriracha Sauce (dafür weniger Süß-Saure Sauce verwenden) oder Misopaste. Zusätzlich etwas Chili in die Marinade geben.