Ein saftiger, flaumiger Gugelhupf ist ein wahrer Genuss. Ob zu Ostern, zu Weihnachten oder auch im Sommer, diesen Klassiker der Österreichischen Mehlspeisen Küche backe ich oft und gerne, weil er in Kürze ohne viel Aufwand schnell gebacken ist.

Dieses Rezept ist perfekt um Schoko Osterhasen und andere Schokolade sinnvoll zu verwerten.

Zur idealen Lagerung wickle ich ihn zuerst in einen Geschirrtuch an und lege ihn dann in meine Brotdose. So bleibt er schön saftig.

Besonders saftig schmeckt er natürlich noch mit einem Schluckerl Eierlikör.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Schon mal Eierlikör selbst gemacht? Mein Rezept findest du hier >>

Zutaten Eierlikör Gugelhupf

für 1 großen Gugelhupf á 25 cm
oder 3 kleine Gugelhupf á 10 cm

4 Eier
250 g Butter

100 g Staubzucker

100 g Kristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
220 ml Eierlikör
230 ml Stroh Rum
250 g Weizenmehl T480
1 Pkg. Backpulver
1/2 TL Salz

250 g dunkle Schokolade

Zum Einfetten
Butter
Mehl

Zubereitung Eierlikör Gugelhupf

Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Gugelhupf Form mit Butter großzügig einfetten, mit Mehl bestreuen.

Eier trennen. Schokolade grob hacken. Butter, Eidotter und Staubzucker cremig rühren. Eielikör und Rum dazugeben und mitmixen, bis eine dicke Creme entsteht.

Eiweiß mit etwas Salz zu steifem Schnee schlagen. Wenn das Eiweiß die Konsistenz von Rasierschaum hat, den Kristallzucker dazugeben und mitschwangen.

Mehl und Backpulver sieben. Eiweiß und Schokostücke zur Butter-Ei Masse dazugeben, Mehl unterheben.

Masse in die Gugelhupf formen gießen. Für zirka 60 min backen.

Danach aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen, und vorsichtig aus der Form stürzen.

Gugelhupf gut abkühlen lassen, mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Eierlikör Gugelhupf | Foto (c) Julian Kutos
Eierlikör Gugelhupf | Foto (c) Julian Kutos