Venedig - Foto (c) Julian Kutos
Blick von der Accademia Brücke – Foto (c) Julian Kutos

Kaum eine Stadt Europas wird von Touristenmassen so überrannt wie Venedig. Doch im Jahr 2020 ist alles anders:

Leere Plätze, leere Kirchen und leere Kanäle. Man sieht nur die Schönheit der Renaissance Architektur und das Funkeln der Kanäle in der Frühsommer Sonne im Corona Ausnahme Jahr 2020. Und man sieht wieder die Venezianer ihre eigene Stadt erleben. Die wenigen Touristen schreiten fast ehrfürchtig und dankbar über die kleinen Brücken und lassen die Serenissima Andächtig ihre Eleganz auf sie ausstrahlen. Wie gut tut dies der schönsten aller Städte und wie gut tut dies den Besuchern.

The St. Regis Venice

Eleganz ist auch das treffendste Wort, das das neu eröffnete St. Regis Venice punktgenau beschreibt. Aus 4 Palazzi am Canale Grande wurde ein Hotel geschaffen, das die Prunkstücke der vergangenen Epochen restauriert hat und mit moderner Kunst und viel stilsicherem Design ergänzt hat.

Und dann ist da noch der Garten! Ein Rosengarten direkt am Canale Grande für das Frühstück, den Aperitivo oder das Dinner. Das ist selbst für diese Stadt einzigarten.

Blick auf den Canale Grande - Foto (c) Julian Kutos.
Blick auf den Canale Grande von Gio’s Restaurant – Foto (c) Julian Kutos

Gio´s Restaurant Venice

Die Sizilianerin Chef Nadia Frisina kocht im Gio´S eine Fusion aus venezianischer und sizilianischer Küche und das so raffiniert, dass das beste aus Nord- und Süditalien aufeinandertrifft.

Ihre Fischgerichte sind individuell ausbalanciert zwischen der süßen Zitrusnote Siziliens und dem schweren Orienteinfluss Venedigs.

Das Cotoletta alla Milanese ist eine slow cooked Kalbskrone, die nachträglich mit einer zarten Panade versehen wurde, die von mir zu meinem „Best Ever Cotoletta Milanese“ gewählt wurde.

Chef Nadia Frisina - Foto (c) Julian Kutos
Chef Nadia Frisina in ihrer Küche im St. Regis Venice – Foto (c) Julian Kutos
Chef Nadia und ich in der Sant Erasmo Gartenküche - Foto (c) Julian Kutos
Chef Nadia und ich in der Sant Erasmo Gartenküche – Foto (c) Julian Kutos

 

Sant Erasmo und Le Vignole – die Gemüse Inseln im Norden Venedigs

 Wenn man sich fragt wo die berühmten violetten Artischocken Venedigs herkommen und daraufhin die 2 Gemüseinseln Le Vignole und Sant Erasmo besucht, kann man schon von weitem die Artischockenfelder riechen sobald man Le Vignole in der Vormittagssonne betritt.

Ich besuchte dort zusammen mit Chef Nadia Frisina einen Biobauern der die violette Pracht hoch blühend auf den Feldern stehen hat. Der einzigartige Geschmack kommt übrigens vom hohen Salzanteil, der durch die Lagune in die Inselerde tritt und das Gemüse und die Kräuter beider Inseln so unverwechselbar aromatisch macht.

Ausgerüstet mit köstlichen Artischocken, vielen Kräutern Zucchiniblüten fuhren wir weiter nach Sant Erasmo.

Dort zeigte mir ein wunderbarer Kräuter Agriturismo Besitzer welche aromatische Kraft die salzige Lagunenerde auf Mediterrane Kräuter hat.

Unsere Ernte - Foto (c) Julian Kutos
Unsere Ernte fürs Mittagessen – Foto (c) Julian Kutos

Chef Nadia demonstrierte mir nun wie aus den Kräutern und dem mitgebrachten Gemüse ein Artischocken Risotto, ein Salat mit Zucchini und Kräutern und gefüllte Zucchiniblüten gezaubert werden.

Wie kommt die Artischocke ins Essen? Die Herzen werden fein geschnitten und kräftig angebraten. Abgelöscht mit Prosecco, gut gekocht mit viel Fond war es ein Risotto Deluxe. Zum Verfeinern verwendet Nadia Ricotta statt Butter, dadurch wird das Risotto besonders cremig. Zum Abschluss wird das Risotto mit einer Grande Portion Kräutern garniert – Buonissimo.

Die gefüllten Zucchiniblüten gelingen auch ganz einfach: sie werden mit Ricotta und gehacktem Basilikum gefüllt, eingetaucht in einem Backteig aus Wasser, Mehl und Ei – zum Schluss zur knusprigen Perfektion in Öl frittiert. Fertig!

Die restlichen Zucchini haben wir zu einem tollen “Salat” verarbeitet. Die dünnen Zucchini Scheiben haben wir mit viel Olivenöl scharf angebraten, garniert mit Parmesan und wieder vielen Kräuter, allen voran Minze.

Neben all den Highlights aus den tollen Restaurants der Serenissima wohl das köstlichste Essen der ganzen Woche. Davon träume ich heute noch.

Ein Streifzug durch die Gärten

Artischocken Ernte - Foto (c) Julian Kutos
Artischocken Ernte – Foto (c) Julian Kutos
Die violetten Artischocken - Foto (c) Julian Kutos
Die violetten Artischocken – Foto (c) Julian Kutos

Das Essen