WERBUNG
Dieser Artikel enthält Produktplatzierungen.

VEGGY HOT+SPICY
Scharf macht an! VEGGY HOT+SPICY
Geschmorte Melanzani
Bunte Gemüseküche vom Feinsten: Gebackene Melanzani mit Quinoa-Mango Salat

Buntes Gemüse und Obst sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Gemüse und Obst machen nicht nur schön, schlau, schlank sondern schmecken perfekt zubereitet einfach himmlisch. Dieses Wissen vermitteln uns TV, Magazine & Lifestyle Blogs schon lange, trotzdem fällt es Herrn und Frau Österreicher oft schwer, so richtig warm zu werden mit vegetarischer Küche. Wenn ich mich an meine Kindheit zurück erinnere, gab es neben Schweinsbraten, Rindsrouladen oder Schnitzel nur sehr wenige Gemüsegerichte bei uns.

Kotányi lud 8 Gemüse liebende Blogger in die ichkoche.at Kochschule ein und bat uns, spannende und innovative Veggy Gerichte zu kochen, die begeistern.

Diese Einladung nahm ich liebend gerne an,  um zu zeigen wie vielfältig die vegetarische Küche sein kann. Im Laufe des Abends wurden aus Kartoffeln  Lasagne, Tomaten wurden zu Shakshuka verkocht, Rote Rüben kamen als Hummus auf den Teller und Mangos rutschten als buttrige Creme ins Schüsserl.

Das Highlight der Veranstaltung waren die neuen Kotányi VEGGY Gewürze, ideal für die innovative Gemüseküche. Die bunten Mischungen, die ohne Salz auskommen, zaubern aus jedem Gemüserezept eine tolle Veggy Kreation!

Meine Kartoffel Lasagne
Meine Kartoffel Lasagne

Als einziger Mann in der Runde kochte ich deftige Klassiker aus meinem Repartoire, eine Kartoffel Lasagne sowie eine Shakshuka. Die Idee hinter meiner Kartoffel Lasagne kommt von meinem Lieblingsgericht aus Griechenland: Moussaka. Eine Art Lasagne, aber mit dicken Kartoffelscheiben statt Pasta.

Statt fertigen Lasagneblättern schneide ich Kartoffeln dünn, beträufle sie mit Olivenöl, salze sie und würze großzügig mit Kotányi VEGGY.

Ein klassisches Tomatenragu  ist die Basis für jede italienische Lasagne. Karotten, Sellerie, Petersilie, Zwiebel, Champignons werden gut angebraten, danach mit einem großzügigen Schuss Rotwein abgelöscht, gemeinsam mit geschälten Tomaten köchelt die Sauce dann vor sich nicht. Ganz wichtig: eine cremige Bechamel Sauce mit viel Muskatnuss darf nicht fehlen.

Lasagne mal anders: besonders entzückend schaut das Gericht aus, wenn sie in kleinen Ofenförmchen gebacken wird. Das ist zwar etwas mehr Aufwand, aber die Freude über das „eigene“ kleine Töpfchen Lasagne ist umso größer.

Im Laufe des Abends gab es noch viele andere tolle Gerichte in den anderen Kochtöpfen zu entdecken, von allen Seiten duftete es nach Gewürzen, Zwiebel & Co.  Florence von avocado banane verwöhnte uns mit einer Karottenquiche und Couscous Salat mit Feta, Lena von mein leckeres Leben servierte Gebackene Gewürz-Auberginen mit Sesam und Quinoa-Mango Salat. Kleine Köstlichkeiten aus dem Orient wie aus 1001 Nacht zauberte Melina von about that food: liebevoll gerollte Linsenbällchen gewälzt in Pistazien. Bei einem vegetarischen Abend darf natürlich Tofu und asiatische Küche nicht zu kurz kommen: Gegrillte Tofusticks mit Erdnuss-Curry-Sauce, zubereitet von der veganen Bloggerin Jelena von schabularasa. Der tolle Geschmack erinnert mich an die wunderbaren Garküchen auf den Märkten von Bangkok. Schön gelb und würzig waren die indischen Crêpes mit Tomaten Chutney, da griff Stella von beatroot  tief ins Kurkuma Töpfchen.

Alle köstlichen VEGGY Rezepte zum Nachkochen findest du demnächst bei Kotányi, also gleich liken und followen.

Der krönende Abschluss für alle Gäste und mich war ein üppig beladenes Buffet mit allen Köstlichkeiten des Abends. Umgeben von talentierten Köchinnen, die fleißig Schalotten schmorten, Gewürze rösteten oder Schokolade zum Schmelzen brachten – war mir von Anfang klar, dass ich aufgrund der vielen tollen Gerichte nicht hungrig heimgehen werde.

Ich bin sehr froh, dass ich bei dieser Veranstaltung dabei sein durfte und neue Inspirationen für meine eigene Gemüsegerichte sammeln konnte. Übervoll, happy und angenehm angegessen machte ich mich auf den Heimweg und malte mir aus, was ich demnächst Vegetarisches kochen werde. Meine Rezepte für Kartoffel Lasagne und Shakshuka findet ihr sehr bald hier auf meinem Blog.

Für jeden die richtige Mischung

Kotány VEGGY
Kotány VEGGY Gewürze

Eine Naschkatze wie ich liebt  die VEGGY SWEET Gewürzmischung. Eine wunderbare Kombination aus Zimt, Maca und Orange – da denke ich gleich an Lebkuchen, Chai Tee & Co. Oder morgens zum Frühstück streue ich es über Chia Pudding oder ein Müsli, das versüßt meine morgenmuffelige Stimmung.

Wer es gerne scharf mag, wird VEGGY HOT+Spicy lieben. Kotányi bringt die schärfsten Gewürze der Welt zusammen und kreiert diese tolle Mischung: rauchiger Chipotle, würziger Pfeffer und scharfer Chili, verfeinert mit einem Hauch Zimt und Hanf, das nächste Gulasch wird sich freuen.

Ideal für Hausmannskost oder klassische Küche ist VEGGY CLASSIC. Das Gewürz mit Grünkohl, Bärlauch, Blüten & Co verwende ich gerne für flaumige Knödel, Tomatengerichte oder alles aus Kartoffel: Bratkartoffeln, Wedges oder meine Kartoffellasagne. Unbedingt ausprobieren!

Wer gerne in die Ferne schweift, erlebt mit VEGGY EXOTIC eine kleine Fernreise. Der Duft von Koriander, Mango, Ingwer & Co versetzt mich gleich ins Herzen von Asien, wo ich die Qual der Wahl habe an Gyoza, Curry, Satay Spießchen oder indischer Küche.

WERBUNG 
Dieser Artikel enthält Produktplatzierungen.