Zutaten für 30 dünne oder 15 dicke Grissini

250 ml Wasser
20 g Germ
350 g Weizenmehl**
100 g Hartweizengrieß
50 ml Olivenöl
2 TL Salz
1 TL Honig

Zutaten Zum Bestreuen

Sesam
Parmesan

Zubereitung Grissini

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten und für 10 Minuten kneten. Teig abschmecken und nach Bedarf nachsalzen.
Den Teig zudecken und mindestens 30 min gehen lassen.

Den Teig in Stücke teilen. (15 dicke Grissini á 50 g ODER 30 dünne Grissini á 25 g)

Aus den Teigstücken Grissini rollen, diese sollten 30 bis 40 cm lang sein (so lange wie ein Backblech). Ausrollen gelingt am Besten auf Holz. Zum Arbeiten nur sehr wenig mit Mehl stauben.

Ein Backpapier auf ein Backblech geben. Die Grissini mit 2 cm Abstand zueinander auflegen.

Grissini für 45 min an der Raumtemperatur aufgehen lassen. Backofen auf 220°C Heißluft vorheizen.

Vo dem Backen mit etwas Wasser bestreichen, mit Sesam oder Parmesan bestreuen. Zirka 10 bis 15 Minuten backen (dicke Grissini bis zu 20 min), bis sie goldbraun sind. Am Besten mit Dampf backen.

Fertige Grissini aus dem Ofen und vom heißen Blech nehmen.

Tipp

** Typisch Italienisch schmeckt es mit Weizenmehl 00. Natürlich gelingen sie auch mit Österreichischem Mehl, W700.

Wenn sie kalt sind, in einer luftdichten Dose lagern. (wenn ihr sie davor nicht schon vernascht habt)

Grissini | Foto (c) Julian Kutos
Grissini | Foto (c) Julian Kutos
Teig teilen | Foto (c) Julian Kutos
Teig teilen | Foto (c) Julian Kutos
Grissini rollen | Foto (c) Julian Kutos
Grissini rollen | Foto (c) Julian Kutos
Grissini bestreuen | Foto (c) Julian Kutos
Grissini bestreuen | Foto (c) Julian Kutos